Radio 2DAY

München 89,0 MHz



2DAY Lokalmeldungen



Zwei Personen mit Schusswaffen – Untersendling
Pkw kollidiert mit Fußgängern – ein Jugendlicher stirbt – Laim
Fußgänger und Fahrradfahrer stoßen zusammen; ein Schwerverletzter - Maxvorstadt
Zahlreiche Festnahmen nach Ladendiebstählen
Frau von einem Aufzug eingeklemmt - Au
Versuchter Betrug durch sogenannten Schockanruf – Ramersdorf
Einbrecher mithilfe von Hund und Hubschrauber gefasst - Unterschleißheim
Unbekannter Mann schubst 76-Jährige eine Treppe herunter – Altstadt
Fahrradfahrer stiehlt Damenhandtasche – Schwabing
Gefährliche Körperverletzung in Ramersdorf – Zeugenaufruf mit 1.000 Euro Belohnung
Frau verletzt bei versuchtem Handtaschenraub – Altstadt
Shisha-Bars in München kontrolliert, 250 Kilogramm Wasserpfeifentabak beschlagnahmt!
Trambahn verletzt Fußgänger schwer – Neuhausen
Bildberichterstattung
wir über uns kontakt Gaestebuch Live-Stream video radiowerbung jobs mehr 2day-Logo mit München

Die Radio 2DAY-Livestreams

Mikrofon
Radio 2DAY Live-Stream ("128 kbit/s") Radio 2DAY Radioplayer
Radio 2DAY Live-Stream ("mobile")


Impressum Datenschutz E-Mail Kontaktformular Digital Classix Programm
AGB

Die 2DAY Bilderserie seit 1.1.2019
was passiert bei Radio 2DAY
zum Anfang

Dienstag, 12. November 2019, gegen 18:30 Uhr. Die Alte Kongresshalle am Bavariapark. Hier nominiert die Münchner SPD ihren Oberbürgermeister-Kandidaten Dieter Reiter.



Claudia Tausend, MdB und Vorsitzende der Münchner SPD, lud hierher ein.



Das sind keine Ufos am Nachthimmel über dem Bavariapark, das ist beleuchtungsmäßig der Charme der 50er Jahre in der Alten Kongresshalle.



Die Stimme aus Sendling war auch eingeladen.



Das ist die kulinarische Erstversorgung für die geladenen Gäste. Die hier abgebildeten Speisen und Getränke würden auch "durchgehen" als Mahl bei Witzigmännern und Co : Kleinigkeiten für läppische 180 EUR. Aber das wäre eine Fake-Bild-Nachricht. Ist es aber nicht, wir sind hier bei der Münchner SPD, der Leberkässpieß war lecker und die Breze ganz frisch.



Das Foyer füllt sich langsam, es ist kurz vor 19:00 Uhr.



Der Kandidat trifft unter Applaus der Delegierten ein.



Florian Post (SPD). Er ist seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages und vertritt den Münchner Wahlkreis Nord im Parlament. FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß. Viele waren überrascht und stellten sich die Frage : was macht der Hoeneß bei den Sozis?



Die Delegierten beginnen mit der Wahl des SPD-Oberbürgermeister-Kandidaten. Es gab zu Dieter Reiter keinen Gegenkandidaten. Am Ende ist er mit 114 von 115 Stimmen gewählt worden.



Dieter Reiter unmittelbar nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses. Zuvor hatte er in einer längeren Rede zu den Delegierten gesprochen. Sein Vortrag war zweigeteilt : erst zog er Bilanz zu seiner ersten Amtszeit. Im zweiten Teil stellte er seine Visionen für ein München im Jahr 2030 vor. Er sprach von "Träumereien" und meinte damit seine politischen Idealvorstellungen zur Zukunft dieser Stadt. Bemerkenswert waren seine höchst realistischen Einschätzungen zu den Themen Wohnungsbau und Wachstum. Erkennbar genervt schilderte er seine Erfahrungen mit den stets aufflammenden Protestbewegungen, wenn irgendwo in oder um München neue Wohnungen gebaut werden sollen. Es komme ihm so vor, als würden diese Protestgruppen bei jedem Wohnungsbauprojekt sich untereinander die Protesttafeln ausleihen : Hauptsache "dagegen". Er berichtete von einer Bürgerversammlung, in der eine Wohnungsinhaberin ernsthaft kritisierte, dass durch den geplanten Neubau von Wohnungen in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft ihr Balkon möglichweise nicht mehr so viel Sonne erhalten könnte. Auch den Thesen eines "Nullwachstums" für München erteilte er eine ganz klare Absage. Dieter Reiter ist Realist in Sachen Finanzen. Eine Stadt brauche immer Wachstum, um anstehende Projekte finanzieren zu können. Ein Stillstand wäre eine Fantasterei, die nur Schaden anrichten würde.



Damit war der offizielle Teil des Abends gelaufen.



Danach : das erste Bier an diesem Abend.



... und das letzte Bier. Die Stimme aus Sendling in bester Stimmung.



Die Medientage München fanden dieses Jahr vom 23. bis zum 25. Oktober statt. Höhepunkt war die Nacht der Medien am Donnerstag, den 24. Oktober 2019 im Haus der Kunst an der Prinzregentenstrasse.



DIE NACHT DER MEDIEN mit feinen Speisen und guten Gesprächen in der Szene.



Die GLITZERWELT der Medien.



... auch LICHTSPIELE gehören dazu.



REGINA DECK mit der Stimme aus Sendling. Sie ist stellvertretende Bereichsleiterin Kommunikation und Medienwirtschaft bei der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien (BLM). Momentan organisiert sie die sog. "Steuerungsgruppe", die die künftigen Hörerumfragen (Funkanalyse Bayern FAB) plant und gestaltet.



Prof. Dr. WOLF-DIETER RING mit Gattin. Er war lange Jahre Präsident der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien (BLM). Von ihm stammt auch der erste Entwurf für ein Mediengesetz in Bayern (1983 - 1985). Durch dieses Gesetz ist es in Bayern möglich, dass auch kleinere unabhängige Privatradiostationen außerhalb von Verleger-Betriebsgesellschaften senden können. So wie z.B. Radio 2DAY 89 München. In anderen Bundesländern wäre das nicht möglich. Darum hat Bayern auch die mit Abstand größte Programmvielfalt bei privaten Radio- und TV-Angeboten.



Seit 1989 ist REINER MÜLLER Bereichsleiter Technik bei der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien. Im Bild mit der Stimme aus Sendling. Nun geht die lange Karriere des 65-Jährigen langsam zu Ende, der seit 2017 auch stellvertretender Geschäftsführer der BLM ist. Ende des Jahres 2019 geht er in den Ruhestand. Der in Pressig bei Kronach geborene Müller hatte als Geschäftsführer der Medientage München auch jahrelang die Geschicke des Kongresses mitbestimmt. Vor seiner langen BLM-Karriere hat Müller an der Hochschule der Deutschen Bundespost studiert und ist deshalb Diplom-Ingenieur der Nachrichtentechnik.



Dann gab es aber auch noch ganz andere Auftritte in der NACHT DER MEDIEN ...



Staatsminister Dr. FLORIAN HERRMANN (CSU) mit der Stimme aus Sendling. Am 7. Dezember 1971 in Kehlheim geboren. Er ist Rechtsanwalt, Mitglied des Bayerischen Landtags sowie Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und MEDIEN !!!



Die Stimme aus Sendling mal nicht mit Bier sondern mit WUNDERTÜTE.



Und das ist der leuchtende Inhalt der WUNDERTÜTE (kein Bier drin).



Frauen und ihre SCHUHE.



Mitten im Hauptsaal gab es dieses Jahr eine beachtliche CANDY-BAR, ein paar POLYSACCHARIDE sozusagen.



Die CANDY-BAR aus nächster Nähe.



Ein TRIPTYCHON mit Dipl.-Ing. STEFAN HOFMEIR von Hofmeir Media und der Stimme aus Sendling. Stefan Hofmeir organisiert das Streaming von Radio 2DAY ins web unter www.radio2day.de



06. Oktober 2019 : es ist der letzte Wiesn-Abend, Sonntag, gegen 18:00 Uhr. Und es regnet auch noch.



Bei diesem Wetter wäre die Platzsuche draußen freilich kein Problem, aber ...naja.



Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner (links) mit der Stimme aus Sendling (wie fast immer mit Bier). Diesmal übernimmt allerdings Clemens Baumgärtner den Fingerzeig auf das Wesentliche.



Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner mit dem MÜNCHNER KINDL, das von Viktoria Ostler seit 2016 dargestellt wird. Beim Anstich auf dem Oktoberfest sitzt sie stets oben auf dem Bierfass.



Kurz vor 20:00 Uhr, der letzte Wiesn-Abend. Um 20:00 Uhr steht ein Fernsehinterview (live) beim Privatsender MÜNCHEN.TV an. Clemens Baumgartner in der Maske.



Auch das MÜNCHNER KINDL, Viktoria Ostler, in der Maske.



Lockerungsübung vor dem Live-Auftritt. TV-Moderator Alex Onken mit Viktoria Ostler beim Tanz.



Das Schöne an diesen Wiesn-Auftritten ist schon, dass stets eine FRISCHE MASS gereicht wird.



Der Beginn der Live-Fernsehübertragung. Das TV-Studio befindet sich auf dem Innenbalkon des HB-Zelts.



Kontrolle am Monitor.



Das TV-Interview in vollem Gang.



Stichworte für die Moderatoren werden per Schreibtafel diskret und geräuschlos mitgeteilt.



Das Ende der TV-Live-Übertragung.



Weiter ins Schottenhamel-Zelt, VIP-Bereich : MANUEL PRETZL, seit 27. November 2018 zweiter Bürgermeister der Landeshauptstadt München mit Gattin.



Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner (links) mit Markus Blume (rechts). Markus Blume ist Abgeordneter der CSU im Bayerischen Landtag mit Direktmandat für den Stimmkreis München-Ramersdorf. Seit 14. März 2018 ist er zudem Generalsekretär der CSU.



Zwischendurch noch ins Büro. Clemens Baumgärtner an der Tür zum Chef-Büro.



Das Chef-Büro : man beachte das Münchner Kindl auf der Mappe im Vordergrund und den Wiesn-Plan an der Wand. So ein Büro gibt es nur einmal.



Ein für "normale" Wiesnbesucher höchst ungewöhnlicher Ort : Clemens Baumgärtner nahm die Stimme aus Sendling mit auf die Musikantentribüne vom Schottenhamel-Zelt. Dort war auch der Chef Christian Schottenhamel zugegen.



Oben auf der Musikantentribüne : ein eher größeres Schlagzeug. Man spielt hier auch AC DC.



Das Ende der Wiesn beginnt. Das Publikum entzündet Hunderte von Wunderkerzen (Sternwerfer). Richtig mit Feuer, keine LEDs.



Das ist der Rauch, nachdem alle Wunderkerzen (Sternwerfer) abgebrannt sind.



Und wieder : selbst auf der Musikantentribüne - die Stimme aus Sendling mit BIER.



Die Stimme aus Sendling mit Wiesn-Wirt CHRISTIAN Schottenhamel.



Ganz zum Schluss trat Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner noch als DIRIGENT auf. Es ist alles gut gegangen auf der ersten von ihm geleiteten Wiesn.



Am 2. Oktober 2019 war es wieder soweit : Im AMMER-Zelt wurde zum diesmal 11. JOURNALISTEN STAMMTISCH der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau geladen.



Norbert Gebbeken (* 16. April 1954 in Meppen, Niedersachsen) ist ein deutscher Bauingenieur. Er ist seit 1995 Professor für Baustatik und Leiter des Labors für Ingenieurinformatik an der Universität der Bundeswehr München, Gründer und Sprecher des Forschungszentrums RISK – Risiko, Infrastruktur, Sicherheit und Konflikt, Gründer und Präsident der International Association of Protective Structures und Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Gebbekens Forschungsinteresse gilt der Sicherheit baulicher Anlagen vor außergewöhnlichen Einwirkungen, wie Erdbeben oder Explosion. Er war wieder der Gastgeber des Journalisten-Stammtisches. -wikipedia



Diese beiden Damen der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau organisieren jedes Jahr den Journalisten Stammtisch : Frau Amtmann (links) und Frau Polzin (rechts).



Auf die Ingenieurskunst ... Proooost ... Dem Ingenieur ist nichts ..... - Sie wissen schon.



Die Stimme aus Sendling im investigativen Dauereinsatz, diesmal mit Augustiner.



Wiesn für Foodies. PK im HERZKASPERL-Zelt auf der OIDN WIESN am 1. Oktober 2019 zum Thema DAS KULINARISCHE OKTOBERFEST.



Festleiter und Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner informierte zusammen mit Bürgermeister Manuel Pretzl und der Referentin für Gesundheit und Umwelt Stephanie Jacobs über die Bandbreite des kulinarischen Angebots auf der Wiesn.



Dabei wurden echte Köstlichkeiten gereicht, die eher weniger mit fleischlos, vegan oder vegetarisch zu tun hatten. Aber es geht ja auch um die gesamte Bandbreite des Angebots.



Die Stimme aus Sendling, diesmal mit Hacker-Pschorr. Wie immer aber im investigativen Einsatz!



Der Festwirt vom Herzkasperl-Zelt mit Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner (rechts).



Bitte beachten Sie ein Detail des Outfits von Clemens Baumgärtner ...



... er trägt das MÜNCHNER KINDL direkt auf der Brust!



Auch dieses Jahr wurde wieder zur traditionellen KASPERSKY-Wiesn geladen. Und wie jedes Jahr fand davor die KASPERSKY-PK im Hotel an der Schwanthalerstrasse statt. Im Bild zu sehen : die Ruhe vor dem Sturm.



Die KASPERSKY-PK wurde eröffnet von ANNE MICKLER. Das diesjährige Motto lautete : BRING ON THE FUTURE.



Das ist RAINER BOCK. Es gibt jedes Jahr etwas neues. Diesmal ging es um Kurzfilmproduktionen zum Thema IT- und web-Sicherheit, die KASPERSKY herstellen läßt. Derartige Filmproduktionen gab es von KASPERSKY bislang nicht. Beachten Sie auch den (PR-)Hut ...



Und dann hieß es auch schon : FILM AB. In der aktuellen KASPERSKY-Filmproduktion (die noch gar nicht ganz fertiggestellt war, "es wird noch geschnitten") ging es um die Schadsoftware WANNACRY. Das war eine Schadsoftware, die gespeicherte Daten auf der Festplatte im PC blockierte, man hatte also keinen Zugriff mehr darauf. Besonders stark waren Krankenhäuser in England betroffen, Firmen in ganz Europa, aber auch reine Privatpersonen. Beispielsweise auch Studenten, die an ihrem eigenen PC nicht mehr an ihre Diplomarbeit herankamen. In allen Angriffsfällen war dann eine Anzeige zu sehen, mit der Aufforderung, einen bestimmten Betrag in BITCOINS zu zahlen, um die Daten wieder freigeschaltet zu bekommen. MARCUS HUTCHINS, ein Engländer und IT-Freak (Film-Bild), war eher zufällig darauf gekommen, wie man diese Schadsoftware wieder unschädlich machen konnte. Das war sein großes Verdienst. Andere seiner Aktivitäten waren nicht so positiv und brachten ihm erheblichen Ärger mit der US-Justiz ein. Er saß sogar vorübergehend ein. Aber ENDE GUT ALLES GUT.



Rechts neben RAINER BOCK sitzt MARCO PREUSS. Der rät dringend davon ab, in einem Erpressungsfall wie WANNACRY zu bezahlen. Es sei nie sichergestellt, ob dann die Daten tatsächlich wieder zugänglich werden ...



Und nach der PK im Hotel, jetzt auf die Wiesn ins Käfer-Zelt. Und wieder die Ruhe vor dem Sturm.



Eine sehr ordentliche Vorspeise. IT macht Appetit ...



Die beiden Damen von der PR-Agentur : SARAH SCHÖNHÖFFER (links) und ALINE EICHHORN (rechts).



Die Stimme aus Sendling verantwortungsvoll im Einsatz.



Aufnahmen aus der Vogelperspektive.



STEFAN ROJACHER (links) leitet das KASPERSKY-Europa-Geschäft, PR-Berater Florian SCHAFROTH (rechts).



Dann nahte der HAUPTGANG, eher nicht für den kleinen Hunger zwischendurch.



Die Schlacht ist geschlagen, sowohl "flüssig" als auch "fest".



SARAH SCHÖNHÖFFER, PR-Beraterin seit 2016 bei Berkeley Kommunikation.



DAS ENDE, zumindest für diesen Tag.



Am 25. September 2019 wurde um 11:00 Uhr auf der OIDN WIESN das MÜLLKONZEPT AUF DEM OKTOBERFEST vorgestellt.



Evi Thiermann, Pressesprecherin des Abfallwirtschaftsbetriebs München (AWM), lud ein zur PK.



Das original Münchner Volkssängerzelt "ZUR SCHÖNHEITSKÖNIGIN" füllt sich um 11:00 Uhr so langsam aber sicher. Die PK fand hier statt.



Und da fliegt er auch schon, der erste Müllbeutel in den Container.



Entsorgung als Teamarbeit : Zweiter Bürgermeister Manuel Pretzl, Kommunalreferentin Kristina Frank, Erste Werkleiterin des Abfallwirtschaftsbetriebs München (AWM) und Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner (von links nach rechts).



Es geht um Abfallvermeidung und um Mülltrennung in die Fraktionen : 1. Restmüll und Kehricht, 2. Glas, 3. Speisereste und 4. Papier und Kartonagen. Hier im Bild Papier und Kartonagen.



Kristina Frank erläuterte das Müllkonzept genauer. So entstehen aus 1.015 t Restmüll und 88 t Straßenkehricht im Heizkraftwerk Nord rund 165 MWh Strom plus 1.324 MWh Fernwärme. Aus 50 t Altpapier/Kartonagen von der Wiesn können rund 37,50 t neue Produkte aus Altpapier entstehen. Zum Beispiel Tageszeitungen, Schulhefte, Umzugskartons und Toiletten-Papierrollen. Aus 66 t Altglas/Glasbruch von der Wiesn können rund 44,02 t neue Produkte aus Altglas entstehen, natürlich auch wieder Maßkrüge. Aus 510 t Speiseresten entstehen Gärsubstrate für Biogasanlagen und Fette für die Biodieselproduktion.



Bemerkenswert war auch das Dirndl von Kristina Frank. Sie trug die Farben des AWM und zusätzlich auf der Schürze die Sicherheits-Reflektionsstreifen, wie sie auch die Müllwerker auf den Strassen tragen (nur an anderen Körperstellen).



Clemens Baumgärtner, Wiesn-Chef und Wirtschaftsreferent (CSU).



Die Stimme aus Sendling, und natürlich wie immer MIT BIER.



Clemens Baumgärtner schaltet auch Radio 2DAY ein, was die Stimme aus Sendling besonders freut.



Für Franz Kotteder von der Süddeutschen Zeitung (Lokales) ist die Lage stabil.



Das ist der Wirt vom original Münchner Volkssängerzelt "ZUR SCHÖNHEITSKÖNIGIN", Peter Reichert, mit Königswetter.



Wirt Peter Reichert mit Volkssänger und Moderator Jürgen Kirner.



Um 12:00 Uhr Mittags ist die SCHÖNHEITSKÖNIGIN schon richtig voll - aber nicht überfüllt - sondern gemütlich (wie alles auf der OIDN WIESN).



Das diesjährige OKTOBERFEST findet vom 21. September bis zum 6. Oktober 2019 statt. Zwei Tage vor Beginn des Oktoberfestes fand am 19. September der WIESNRUNDGANG für die Presse statt.



... die Hauptbeteiligten waren : Dieter Reiter, Münchens Oberbürgermeister



CLEMENS BAUMGÄRTNER, Wirtschaftsjurist, Referent für Arbeit und Wirtschaft und Wiesn-Chef (als Nachfolger von Josef Schmid).



OTTO SEIDL, Wiesn-Stadtrat



MANUEL PRETZL, zweiter Bürgermeister in München.



Das Gesicht der Münchner Polizei, Pressesprecher MARCUS DA GLORIA MARTINS.



... wie immer eben : OLIVER LUXEMBURGER und die STIMME AUS SENDLING.



CLAUDIA BAUER von der Stadt München mit der STIMME AUS SENDLING ("Es war mir eine Brautnacht").



Wie jedes Jahr gab es beim Wiesn-Rundgang auch heuer wieder eine musikalische Begleitung.



KINZLERS PIRATENINSEL beschert mit dem fabrikneuen Family Coaster kleinen Wiesn-Gästen, die ab sechs Jahren eigenständig auf der Familienachterbahn fahren dürfen, einen Riesenspaß.



Dabei sorgt das richtige Personal für reibungslosen Ablauf.



Volle Fahrt voraus. In der ersten Reihe Manuel Pretzl, zweiter Bürgermeister (links) mit Clemens Baumgärtner, Wiesn-Chef (rechts).



Ein Unikat der Freizeittechnologie stellt Angela Bruch mit ihrem SPINNING RACER erstmals auf der Wiesn vor.



Es ist eine Achterbahn mit drehenden Chaisen. In den acht viersitzigen Wagen, die rotierend durch das 424 Meter lange Schienennetz fahren, sitzen die Passagiere "Rücken an Rücken" in Schalensitzen.



Wiesn-Wirt Inselkammer (Armbrust-Schützenzelt) nahm an der Freifahrt teil und war echt begeistert.



Das KLEINE RIESENRAD ist heuer zum letzten Mal auf der Wiesn.



... was bleibt, ist der Schatten der Geschichte ...



HEIDI - THE COASTER : noch eine neue Achterbahn auf 430 Metern Schienenlänge. Trotz rasanter Geschwindigkeit von etwa 58 Stundenkilometern ist die Fahrt in den drehbaren Gondeln, in denen bis zu vier Personen nebeneinander sitzen können, voll familientauglich.



Die Erlebniswildwasserbahn POSEIDON ist eine der größten mobilen Groß-Wildwasserbahnen.



Die Fahrt in den 13 Booten im Holzstammdesign mit jeweils bis zu fünf Passagieren an Bord führt auf einer Länge von 320 Metern, davon 250 Meter im Wasser, durch eine griechische Tempelruine.



Ein DARK RIDE der nächsten Generation kommt mit DR. ARCHIBALD - MASTER OF TIME auf das Oktoberfest.



Es ist die erste transportable Abenteuerbahn, die durch VIRTUAL REALITY-TECHNIK zum echten Erlebnis wird.



Mit Hilfe einer hochauflösenden VR-Brille, dem OCULUS RIFT, taucht der Fahrgast in eine virtuelle 360 Grad Welt ein. Auf einer Zeitreise begegnet er Dinosauriern, ergründet eine futuristische Stadt, staunt über das geheimnisvolle Atlantis und endet in der Zeit der Industrialisierung. Das optische Erlebnis ist grandios.



Das Team setzt den Fahrgästen die VR-Brillen auf.



Das ist Dr. Archibald. An dieser Stelle verläßt der Fahrgast den Wagen und geht zu Fuß weiter ... durch Phantasiewelten, auf Trittstempeln über fließendem Wasser, das echt ist und nicht virtuell. So eine Sache, nach z.B. drei Maß ... ?



Der Ausgang ist nah und doch so fern ... ein echtes Erlebnis!



Das Team bei DR. ARCHIBALD.



Der Kettenflieger BAYERN TOWER ragt 90 Meter in den Himmel und verfügt über 16 zweisitzige Gondeln für schwindelfreie Fahrgäste.



Ein Aufzug zieht den Fahrgaststern mit einer Geschwindigkeit von bis zu zwei Metern pro Sekunde an die Spitze des Turms. Beim Rundflug mit einer Geschwindigkeit von bis zu 65 Stundenkilometern lässt sich die Aussicht bis weit ins Bayernland genießen.



Auf der OIDN WIESN präsentiert Yvonne Heckl, Schaustellerverbandspräsidentin und Leiterin des Oktoberfest-Museums, eine klassische aber neue Kegelbahn, die nach historischen Vorlagen nachgebaut wurde.



Die erste Kugel schiebt Clemens Baumgärtner.



Die Kegel am Ende der Bahn werden mit einem Seilzugmechanismus im Rücken der Spieler immer wieder aufgestellt. Man muss hier nicht hin- und herrennen. Auch das nach historischer Technikvorlage.



Das sind die Seile, sie laufen über der Kegelbahn von ganz hinten bis nach ganz vorne.



Der Wiesn-Rundgang ist geschafft, die STIMME AUS SENDLING ebenso ... jetzt eine frische Maß!



Die Ruhe vor dem Sturm ...



Noch ist kein Bier drin ...



Die Stimme aus Sendling auf der diesjährigen IFA in Berlin, diesmal vom Hintereingang hinein.



Dieses Jahr gab es auf der IFA nicht wirklich echte Neuheiten zu bestaunen. Bestehende Technik, wie beispielsweise OLED-Fernsehdarstellung, wird eben immer weiter verfeinert. Jetzt ist also eine Auflösung bis zu 8-K möglich. Das Bild ist tatsächlich gestochen scharf, auch bei geringem Betrachtungsabstand. Allerdings wirken die Farben manchmal zu grell. Ein weiteres Problem bei 8-K besteht darin, dass es für diese super hohe Bildauflösung kaum Programmquellen gibt. Noch nicht ...



8-K Fernsehen, extrem hohe Schärfe bei großen Bilddiagonalen.



BLAUPUNKT erinnerte an seine frühen Erfolge in der Unterhaltungselektronik.



... zum Beispiel an Kofferradios aus den 1960-er Jahren mit AM- und FM-Empfang für Lang-, Mittel-, Kurz- und UKW-Empfang. In Deutschland gibt es heute keine Programmveranstalter mehr, die auf Mittel- oder Langwelle senden.



... demgegenüber und nicht fürs Radiomuseum stehen die modernen DAB und DAB+ Empfänger für DIGITALRADIO von PURE aus England.



Von RETRO sozusagen wieder "zurück" in die Gegenwart : Schallplattenspieler sind weiterhin wieder stark im Kommen.



Noch vor ein paar Jahren hätte es niemand für möglich gehalten, dass die gute alte VINYL-Schallplatte eine solche Renaissance erfahren würde. Letztlich ist es reine Mechanik, lediglich unterstützt durch ein wenig Elektronik.



... und da ist es auch wieder : das legendäre TECHNICS Laufwerk 1210. Die 1210-er liefen in fast allen Discos der 1970-er und 1980-er Jahre. Im ersten Studiolayout von Radio 2DAY im Jahr 1985 liefen auch zwei leicht umgebaute 1210-er.



Wer besonderen Wert auf Innenarchitektur legt, freut sich über Fensehgeräte, die man tagsüber verschwinden lassen kann. Da hat man nicht diese große schwarze Fläche im Raum stehen, wenn ein TV-Gerät nicht läuft. LG hat einen aufrollbaren TV-Bildschirm entwickelt, der automatisch in eine längliche flache Truhe hinein verschwindet und für den Fernsehgenuss wieder nach oben ausgerollt wird.



... und rollt ...



... ausgerollt ... und fertig!



Die Aufbauarbeiten auf dem Oktoberfest schreiten zügig voran. Zur Vorstellung des offiziellen Wiesn-Maßkrugs am Donnerstag, den 29. August 2019 stand schon mal der Augustiner-Turm.



Die Aufbauarbeiten für das Oktoberfest 2019 sind voll im Gang. Stand der Dinge am 29. August 2019.



Die HB-Krone ist jetzt ON TOP.



Bei der Ochsenbraterei ist der drehende Ochs jetzt auch schon auf der richtigen Position und nicht mehr auf der Strasse.



Die diesjährige Präsentation des offiziellen Wiesn-Maßkruges fand wieder im Armbrustschützenzelt statt, das freilich auch noch nicht ganz fertig war ...



Es war der erste Auftritt für Wirtesprecher Peter Inselkammer (rechts im Bild) nach dem tragischen Unfalltod seines Cousins August und dessen Familie. Bei der Präsentation des Wiesnkrugs 2019 mit Wiesnchef Clemens Baumgärtner (links im Bild) und Kabarettist Jürgen Kirner (Mitte) sagte er : "Ich habe gemerkt, wie wichtig ein starker Zusammenhalt ist." Er bedankte sich ausdrücklich bei der "Wiesn-Familie" für die Anteilnahme.



Die richtige Musi war auch da, kein PC-erzeugter Sound, wie man ihn täglich auf Radio XXXXXXXX erfahren kann. Gott sei Dank!



Kabarettist Jürgen Kirner mit dem aktuellen Wiesn-Maßkrug.



Eine Kultaufnahme : Oliver Luxemburger von der Konkurrenz und die Stimme aus Sendling. Keine Wiesn ohne ein solches Bild. Wenn sich so alle Kriege verhindern ließen ...



Clemens Baumgärtner, ein sehr positiver Mann, ein großer Gewinn für das Münchner Oktoberfest! Zudem ist er auch Stammhörer von Radio 2DAY!



CLEMENS BAUMGÄRTNER im Interview mit Hanni Kinadeter von HALLO-MÜNCHEN!



Stadtrat OTTO SEIDL mit der Gattin von Wiesn-Wirt Inselkammer. Sie ist auch Stammhörerin von Radio 2DAY. Wie sagte sie noch so treffend : "da kommt dann auch noch ein ehrlicher AC/DC daher, das hört man sonst nirgendwo"



Das ist OTTO SEIDL, Stadtrat, ein sehr ruhiger besonnener kluger Mann. Er und ich waren dann die letzten bei der PK am 29. August 2019. Das PAULANER war aber auch gut gekühlt und vorzüglich .....



Wir beide also die letzten, warum aber auch nicht, wir haben alles genau besprochen .... die Stimme aus Sendling mit der letzten Halben ...



Das ist er also, der diesjährige Wiesn-Maßkrug 2019. Dieses Jahr in nur zwei Farben. Blau und rot. Das Motiv stammt von der Grafikdesignerin Mirjam Mößmer, einer gebürtigen Münchnerin. 70 000 Krüge wurden von RASTAL aus dem Westerwald produziert. Der Krug kostet 18 EUR, mit Zinndeckel 36 EUR.



Das diesjährige Oktoberfest startet am 21. September und endet am 06. Oktober.



Der neue Wiesn-Chef, Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner (CSU), übrigens Stammhörer von Radio 2DAY 89 München, stellte im Münchner Stadtmuseum die diesjährigen Neuigkeiten auf der Wiesn vor. Beispielsweise will man heuer auf der OIDN WIESN im Festzelt TRADITION die alte Tradition des MAURER-MONTAGs wieder aufleben lassen. Am zweiten Wiesn-Montag bekommen Handwerker in Berufskleidung zwischen 10 und 12 Uhr zwei Weißwürste und eine kleine Breze geschenkt. Auch gibt es 2019 erstmals auf der OIDN WIESN eine hölzerne Kegelbahn. Ansonsten gibt es heuer auf der Theresienwiese eine ganze Reihe neuer Fahrgeschäfte. Wenig Änderungen gibt es beim Sicherheitskonzept, mit einer Ausnahme : Elektroroller dürfen nur bis zum mittleren Sperrring fahren und müssen dann abgestellt werden. Neu ist auch die städtische Online-Plattform www.oktoberfest.de mit wirklich ALLEN Informationen über das Oktoberfest.



Am Ende wurden noch Fragen geklärt. Es wurde erläutert, dass während des Oktoberfestes beispielsweise auch keine DROHNEN über die Theresienwiese fliegen dürfen. Radio 2DAY fragte nach, wie man denn reagieren wolle, wenn dann doch eine Drohne daherfliegt. Antwort : die Polizei sei dann in der Lage, mittels Funkpeilung den Steuersender zu lokalisieren. Im Amateurfunk nennt man eine solche Funkpeilung FUCHSJAGD.



NEU sind Oktoberfest-Baustellenführungen im August. Wenn der Aufbau des Oktoberfests beginnt, wird die Theresienwiese zur Großbaustelle. Aus Sicherheitsgründen ist das Gelände dann abgesperrt und darf von Unbefugten nicht betreten werden. Teilnehmer der Baustellen-Tour dürfen aber hinein und können sich den Fortgang der Bauarbeiten aus der Nähe ansehen. Eine Anmeldung ist erforderlich über tourismus.guides@muenchen.de oder per Tel. 089-23330204. Zu Beginn des Rundganges werden Helme und Westen an die Besucher verteilt.



So sah dann Redakteurin Hanni Kinadeter von HALLO-MÜNCHEN nach der "Verkleidung" aus.



..... uns so, die Stimme aus Sendling.



Kollege OLIVER LUXEMBURGER von der Münchner Radiokonkurrenz mit der Stimme aus Sendling, immer das gleiche Theater ...



Ausdrücklich darauf hingewiesen wurde, dass man für den Baustellenrundgang FESTES SCHUHWERK (wie früher bei den Klassenfahrten in der Schule) wählen soll.



Die Gruppe wurde geführt von INGRID OXFORD, offizielle Gästeführerin der Landeshauptstadt München.



So sah die Fischer Vroni am 1. August 2019 aus.



Die Festzelte und das Inventar haben ein gewaltiges Gewicht. Aus diesem Grund sind für die tragenden Pfeiler eines Wiesn-Zelts dauerhaft Betonfundamente in den Boden der Theresienwiese eingelassen. Diese werden übers Jahr hinweg nur mit einer dünnen Kiesschicht abgedeckt und können dann jedes Jahr wieder verwendet werden. Nur wenn ein Zelt ausgewechselt wird, müssen auch diese Fundamente neu gegossen werden. Aber dann steht alles fest verankert.



Biertanks vor dem Armbrust Schützen Zelt.



Die Drehfiguren von der Ochsenbraterei noch am Boden ganz aus der Nähe betrachtet und noch nicht funktionsbereit.



Die Stimme aus Sendling bei der HB-Krone. Diese thront dann ganz oben auf dem HB-Zelt.



HB noch am Boden.



... und so sah das HB-Zelt innen am 1. August aus.



so werden die WC's für den Augustiner angeliefert.



... und der Augustiner am 1. August.



Der Lagerturm aussen beim Augustinerzelt ist noch zerlegt und nicht zusammengebaut. Später werden darin die Holzfässer gekühlt gelagert.



Das Hacker-Zelt, Himmel der Bayern. Zumindest der HIMMEL war am 1. August schon fertig.



Am Ende des Baustellen-Rundganges : die Stimme aus Sendling erfrischt sich mit einer frischen Maß in der Baukantine, die für die Handwerker von der Fischer-Vroni betrieben wird.



Am 19. Juli 2019 war es dann so weit : die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) hatte eingeladen zur Verabschiedung von Geschäftsführer Martin Gebrande nach 29 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand.



Bevor die Abschiedsfeier im grossen Sitzungssaal der BLM startete, wurden dort alte Fotos gezeigt, hier beispielsweise GF Martin Gebrande am 25.10.1991, da war Radio 2DAY schon 6 Jahre alt.



... aus der ganz alten Bilderserie : von links nach rechts - Geschäftsführer Martin Gebrande, Präsident Wolf-Dieter Ring und der 3. Mann in der BLM Johannes Kors.



Alexander Koller aus der Privatradioszene Nürnberg mit der Stimme aus Sendling.



Dann startete die Abschiedsparty mit den Damen Manon & Co.



BLM-Präsident Siegfried Schneider überreicht dem scheidenden Geschäftsführer Martin Gebrande als Geschenk hervorragende Wanderstöcke, nachdem bekannt ist, dass er gerne Bergwanderungen in Süd-Tirol unternimmt.



Zum Schluss gab es dann auch noch STANDIND OVATIONS für Martin Gebrande, diese Beständigkeit, 29 Jahre diesen Job gemacht, das gibt es in der heutigen oberflächlichen Zeit nicht mehr.



Martin Gebrande im Schluss-Applaus. Er erklärte dann noch : Julius Cäsar soll einmal gesagt haben, lieber die Nummer 1 in Gallien als die Nummer 2 in Rom. Er aber sagt, lieber die Nummer 2 in der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien als die Nummer 1 in irgendeiner anderen Landesmedienanstalt.



Die Stimme aus Sendling (SAS) am Montag, den 08. Juli 2019 kurz vor Beginn der 25-Jahr-Feier der BMT, der Bayerischen Medien Technik GmbH. Seit Einführung des privaten Rundfunks in Deutschland ist es den Veranstaltern der Programme nicht möglich, ihre Sendesignale selbst auszustrahlen, obwohl das technisch und auch finanziell kein Problem darstellen würde. Das erledigt also die BMT. Dafür gibt es aber auch den sehr guten Senderstandort Olympiaturm.



Die BMT, die Bayerische Medien Technik, über die die Ausstrahlung der privaten Programme erfolgt, feiert also ihr 25-jähriges Bestehen. Da kann man ruhig etwas draufhauen ...



Die Stimme aus Sendling (SAS) mit dem Präsidenten der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM).



Der Geschäftsführer der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, Martin Gebrande, zusammen mit seinen Nachfolger. Martin Gebrande geht im Juli 2019 in den Ruhestand.



Der Geschäftsführer der BMT mit der Stimme aus Sendling.



Dann kam also noch das Riesenrad. Es steht genau solange hier, bis der neue Konzertsaal in München gebaut wird. Eine Investition, die letztlich keiner braucht. Für linksgerichtete sogenannte Kunst wird in dieser Stadt sehr viel Geld ausgegeben. Dafür haben wir ja auch einen "Verwaltungsfachwirt" als ersten Bürgermeister.



BLM-Präsident Schneider im Riesenrad.



Die BMT, die ihr 25. Jubiläum gefeiert hat, ist eine technische Institution. Darum verwundert es nicht, dass auch technische Neuerungen gezeigt wurden. Das waren ganz konkret die neuen elektrisch angetriebenen Tretroller. Die Stimme aus Sendling hat das natürlich auch ausprobiert. A ries'n Sach'.



So sieht es aus am Platzl in München um 09:00 Uhr (02. Juli 2019) vor der Pressekonferenz zur neuen Schankanlage im Hofbräuhaus.



Um diese Zeit ist auch noch der Biergarten im HB leer. Die Ruhe vor dem Sturm, sozusagen.



Auch die Schwemme, der "Hotspot" des Biergenusses, ist um diese frühe Zeit noch leer.



Das Hofbräuhaus am Platzl ist das berühmteste Wirtshaus der Welt. Mit der neuen, am 02.Juli 2019 vorgestellten Schankanlage, wird hier modernste Technik im historischen Gemäuer realisiert. Bei laufendem Betrieb wurden über drei Jahre hinweg im Hofbräuhaus umfangreiche Umbauarbeiten vorgenommen. Die Biertanks wurden aus dem Erdgeschoss in einen neu ausgebauten Tankkeller verlegt. Dort können in vier Tanks insgesamt 48.000 Liter Bier vorgehalten werden. Zudem wurde die gesamte Technik an den fünf Schänken des Hofbräuhauses und die Leitungen quer durch das historische Gebäude neu verlegt. Insgesamt wurden über 850.000 EUR investiert. Und da das HB das einzige Wirtshaus in Bayern ist, das dem Freistaat gehört, ist freilich Finanzminister Füracker vor Ort.



Finanzminister Füracker zapft die erste frische Maß an der neuen Zapfanlage, es geht los.



Das Anzapfen ist freilich so richtig unangenehm, wenn ALLE zusehen ...



Das ist Brauereidirektor, Dr. Michael Möller. Man stelle sich vor, man ist Brauereidirektor, wie würde der tägliche Bierkonsum bei Radio 2DAY ausfallen?



Das ist Wirt Wolfgang Sperger vom HB. Er wusste, dass es einen Stammgast geben soll, der gleichzeitig noch eine private Radiostation betreibt. Heute haben wir uns persönlich kennengelernt, a riesen Gaudi.



Die neue Zapfanlage im HB. Die Brauerei bietet 14 eigene Biersorten an, neben den klassischen Varianten auch Saisonbiere, und exportiert in insgesamt 45 Länder weltweit.



Natürlich probiert das die Stimme aus Sendling genau und eingehend aus .....



Vom 21. bis zum 23. Juni 2019 war es wieder soweit : die Fachmesse HAM-RADIO in Friedrichshafen am Bodensee öffnete wieder Ihrer Pforten.



Alex, DO 2 DAY, und die Stimme aus Sendling, DF 2 CX, waren natürlich wieder dabei.



Alex vor den Messehallen in Friedrichshafen vor Beginn der Fachmesse HAM-RADIO.



Im See vor den Messehallen gibt es .....



..... beachtliche und grosse Fische (für 3 bis 5 Personen).



Auf der Fachmesse HAM RADIO gibt es drei grundsätzliche Bereiche : 1. den Flohmarkt (hier mit der Stimme aus Sendling, DF 2 CX), 2. den Neu-Gerätebereich und 3. den Vortragsbereich.



Im Flohmarktbereich gibt es beispielsweise auch noch selten gewordene Elektronenröhren, die in älteren Geräten auch heute teilweise noch laufen. Ersatzbeschaffung ist nicht selten schwierig. Hier gibt es jedes Jahr eine beachtliche Auswahl.



Aber auch neuere Baugruppen werden hier angeboten, beispielsweise mehrfarbige Digitalanzeigen als Baugruppen und LED's. Sowie Bauteile und Lötzinn zum Arbeiten in der Werkstatt. Sehr wichtig auch bei Radio 2DAY.



Zwischendrin bietet der Flohmarkt dann aber auch wieder ganz alte Radiotechnik, wie hier beispielsweise den "Volksempfänger" aus dem 3. Reich und auch Kopfhörer aus den 1920-er Jahren.



Farbmonitore werden auch immer sehr gerne genommen (hier mit angenehmer Demonstration der Bild-SCHÄRFE).



Blickt man aus den Messehallen hinaus, startet oder landet zwischendurch auch mal ein Zeppelin zu einem Rundflug über den Bodensee. Der Zeppelin-Hangar ist gleich nebenan.



Die Stimme aus Sendling, DF 2 CX, nach der ersten Flohmarkthalle.



Ein Oldtimer-Radio, auf dem möglicherweise häufig die Rock-Gruppe "THE POLICE" gehört wurde.



Auch wurde die Fernschreibtechnik vergangener Tage gezeigt. Die Stimme aus Sendling an einem SIEMENS-Fernschreiber aus den 1970er-Jahren. Zur Demonstration wurden Auszüge der Deutschen Presse Agentur (dpa) geschrieben ...Ratatatatatat - Kling - Ratatatatata - Kling - .....



Das ist der Vortragsbereich zwischen Flohmarkt und Neu-Technik. Hier geht es fast immer um funktechnische Neuerungen und Entwicklungen.



Alex, DO 2 DAY, vor der QSL-Wand. Hier hinterlässt man sozusagen seine "Visitenkarte".



Die Stimme aus Sendling vor dem Funkmesswagen der BUNDESNETZAGENTUR. Treten Störungen, beispielsweise beim Radioempfang auf, kann man sich an die Bundesnetzagentur wenden. Störungen werden in letzter Zeit immer häufiger, beispielsweise durch die Schaltnetzteile billiger LED-Lampen aus China. Sie erzeugen ein störendes Prasseln oder Rauschen beim Empfang. Die Bundesnetzagentur findet dann die Störungsquelle.



Dazu braucht es freilich eine geeignete Antenne auf dem Messwagen der Bundesnetzagentur.



Wer sich quasi "spielerisch" mit Funktechnik anfreunden möchte, für den gibt es Bausätze. Hier beispielsweise für einen Sender im 80-Meter-Kurzwellenband.



In München-Thalkirchen (Valleychurchen) gibt es nicht nur Radio 2DAY, sondern auch Amateurfunkfernsehen (ATV), mit einer Eingabefrequenz auf dem Heizkraftwerk-Süd an der Brudermühlstrasse.



Eine sensationelle Neuerung ist die Inbetriebnahme des geostationären Satelliten AMSAT OSCAR P4-A QO-100 seit Februar 2019 für den Amateurfunk. Früher waren weltweite Verbindungen nur über Kurzwellenbänder möglich. Heute läuft das mit einem solchen Satelliten im 10 GHz-Band. Wer senden und empfangen möchte, braucht dazu natürlich die entsprechende Ausrüstung. Benötigt werden: 1. ein 80-cm Satelliten-Spiegel mit einer Feed-Antenne zum Senden und Empfangen, 2. ein Downconverter für 10,4 GHz, 3. ein 13-cm-Band Transverter für den Uplink, 4. eine Sendeendstufe (PA) mit 20 Watt Leistung auf 2,4 GHz und 5. ein SSB tauglicher Transceiver für 2m/70cm.



Alex, DO 2 DAY, ... es ist geschafft - nach über 7 Stunden.



Der Marienplatz am 04. Juni 2019 um viertel vor elf, gesehen von gegenüber aus den Räumen des Münchner Presseclubs. Angesagt war die PK zum diesjährigen Stadtgründungsfest.



Die Mariensäule im Zentrum des Marienplatzes. Von hier aus werden in München alle Entfernungen berechnet.



Clemens Baumgärtner stellte im Münchner Presseclub das Programm zum Stadtgründungsfest 2019 vor.



Am Wochenende 15. und 16. Juni 2019 findet mit dem Stadtgründungsfest die große Feier zum 861. Geburtstag der Landeshauptstadt München statt. Dabei wird die Altstadt zur Erlebnismeile. Es gibt Bühnenprogramme am Marienplatz. Am Odeonsplatz bekommt "Irish-Bayrisch" eine neue Heimstadt. Dort geht es mit irischer Folklore und bayerischer Volksmusik ebenso zünftig zu wie im benachbarten Handwerkerdorf, wo bei Vorführungen von über 20 Gewerken den Handwerkern über die Schulter geschaut werden kann. Auch gibt es einen Trachtenmarkt. Kinder sind dazu eingeladen, im Alten Hof an historischer Stätte mittelalterliches Stadtleben nachzuspielen. Einen Kunsthandwerkermarkt mit über 100 Ausstellern gibt es in der Theatiner-, Residenz- und Dienerstasse sowie - NEU - am Max-Joseph-Platz. Und rund um den Münchner Dom gibt es das Bennofest.



Wo finde ich was .....



Dann präsentierte Clemens Baumgärtner auch noch GIL OFARIM.



GIL OFARIM, ein echtes Münchner Kindl, Rockmusiker, Schauspieler und Musical-Darsteller.



Als Let's Dance-Sieger und einst Vorband von BON JOVI erweist GIL OFARIM seiner Heimatstadt zum Geburtstag die Ehre. Er wird am Sonntag, 16. Juni 2019 gegen 19:00 Uhr auftreten und Titel aus seinem neuen Album präsentieren.



Das Werbeplakat mußte von einer städtischen Mitarbeiterin von hinten stabilisiert werden, damit es nicht umkippte. Für alles war gesorgt. Gil Ofarim nahm's amüsiert zur Kenntnis .....



Die PK endete perfekt mit einem WESSWURSTFRÜHSTÜCK. Die Stimme aus Sendling ernsthaft bei der Arbeit.



Ende gut - Alles gut!



Das ist Schloss Hohenkammer nahe Allershausen an der Autobahn A9. Hier fand am 15. Mai 2019 die diesjährige Sommerklausur des VBL statt. Das ist der Verband der Bayerischen Lokalprogrammveranstalter.



Die Innenhofgallerie ist eine heute noch beeindruckende mittelalterliche Architektur.



Der Vorsitzende des VBL, Willi Schreiner, mit der Stimme aus Sendling.



Die Geschäftsführung von Radio Arabella in München beeindruckte durch ein gewagtes Outfit. Man ist immer im Ring .....



Im Vortragsaal für den VBL.



Willi Schreiner, der Vorsitzende des VBL.



Der BLM-Bereichsleiter Technik, Rainer Müller, mit der Stimme aus Sendling.



Von links nach rechts : Gerd Penninger, verhandelt für den VBL mit der GEMA und mit der GVL. Rainer Müller, BLM-Bereichsleiter Technik, ein Urgestein. Willi Schreiner, der Vorsitzende des VBL, auch Urgestein.



Es muss nicht immer eine frische Maß sein. Die Stimme aus Sendling mit WASSER!



Am Mittwoch, den 24. April 2019 um 11:00 Uhr war es wieder so weit : die PK zum Frühlingsfest auf der Theresienwiese beginnt.



Es ist heuer das 55. Frühlingsfest. Es startet am 26. April und dauert bis zum 12. Mai 2019. Jedes Frühlingsfest hat seinen eigenen Maßkrug, jedes Jahr ein neues Motiv.



Das ist das diesjährige Maßkrugmotiv.



und das ist die Künstlerin, Julia Meier, von ihr stammt das diesjährige Maßkrugdesign.



Das ist Yvonne Heckl von der Veranstaltungsgesellschaft der Münchner Schausteller. Sie organisiert und leitet das Frühlingsfest. Während der gesamten Spielzeit hat sie ihr Büro auf der Theresienwiese.



Yvonne Heckl (links), die Leiterin des Frühlingsfestes. Künstlerin Julia Meier, die diesjährige Maßkrugdesignerin (Mitte). Manuel Pretzl (CSU), Münchens Zweiter Bürgermeister (rechts).



Edmund Radlinger, Präsident der Schaustellervereinigungen (links) mit Manuel Pretzl (CSU), Münchens Zweiter Bürgermeister (rechts). Er hat die Schirmherrschaft des Frühlingsfestes von seinem Amtsvorgänger Josef Schmid übernommen. "Als ich das Angebot erhielt, habe ich nicht lange gezögert", sagte der bekennende Volksfestfan auf der PK. Für ihn ist es heuer das erste Mal, Schirmherr zu sein.



Und immer wieder dieselben : Oliver Luxemburger mit der Stimme aus Sendling zu Beginn des Presserundganges.



Noch sind nicht alle Kabel angeschlossen, nicht alle Latten am Zaun und nicht alle Tassen im Schrank .....



Neu ist heuer nicht nur der Schirmherr, neu sind auch einige Attraktionen, wie beispielsweise das Dschungelbogenschießen. Hier gibt es sogar Pfeil und Bogen speziell für Kinder.



Der neue Schirmherr beim Bogenschießen, in zweifacher Hinsicht was Neues auf dem Frühlingsfest.



Das noch leere Hippodrom. Am 1. Mai feiert das Hippodrom sein 10 jähriges Jubiläum auf dem Frühlingsfest.



Das Hippodrom ist noch nicht ganz fertig. Noch sind nicht alle Pferde auf ihren Plätzen.



Auch sind noch nicht alle Schilder angebracht, besonders die, die nach intensiverem Trunk besonders wichtig werden können.



Tina Krätz mit Johanna Barsy, vor der Zeltbar, die das Hippodrom heuer selbst organisiert. Zum 10-jährigen Jubiläum des Hippodroms auf dem Frühlingsfest gibt es am 1. Mai eine besondere Aktion : Zusammen mit dem Schaustellerverband (VMS) und der Spatenbrauerei wird den ganzen Tag über die Maß Spaten zum gleichen Preis angeboten wie vor 10 Jahren - zu EUR 7,90.



HB präsentiert das Bierkarussell nebst kleinem Biergarten im Osten des Frühlingsfestes.



Neu ist der sprechende Wolpertinger am Eingang zum HB-Bierkarussell.



Die HB-Geschäftsleitung mit Frühlingsfestwirt Manfred Georg Zehle (mit Bart) unterm sprechenden Wolpertinger.



Und das ist sie : DIE FREIMASS, gestiftet vom HB für die Stimme aus Sendling. Sie schmeckt einfach anders.



Neu ist heuer auch die STEAK HÜTTE auf dem Frühlingsfest.



Auf diesem Riesengrill werden in Kürze die Steak-Spezialitäten zubereitet.



Die noch leere und auch noch nicht ganz fertige Festhalle Bayernland.



Festhalle-Bayernland Wirt Peter Schöniger. Zusammen mit seiner Frau Petra betreibt er das Zelt.



In diesem Jahr wurde das Zelt um 5 Meter verlängert um für die Gäste im Mittelschiff mehr Bewegungsfreiheit zu schaffen. Es entstand ein breiter Mittelgang, der dem Servicepersonal sowie den Besuchern ein bequemes und schnelleres Queren des Zeltes ermöglicht.



Noch steht das Riesenrad, am 26. April gehts los. Öffnungszeiten des Münchner Frühlingsfestes : Mo / Di / Mi / Do / So 11:00 bis 23:00 Uhr, Fr / Sa 11:00 bis 23:30 Uhr.



Alle Bilder sind gemacht, die Frühlingsfest-PK ist vorüber, die Stimme aus Sendling beim Genuss einer frischen Maß (Augustiner).



Es ist der 11. April 2019 und die STIMME AUS SENDLING wartet im Gästezimmer der Bayerischen Staatskanzlei. Der Verband der unabhängigen Lokalradios in Bayern e.V. (VuLB e.V.) hat sich um einen Gesprächstermin bei Staatsminister Dr. Florian Herrmann bemüht und auch bekommen. Der VuLB e.V. bildete an diesem Tag ein Städtedreieck München - Hof - Nürnberg. Aus Hof kam Sabine von EXTRA RADIO und aus Nürnberg kam Syl von RADIO Z.



Staatsminister Dr. Florian Herrmann nahm sich sehr viel Zeit, um dem VuLB e.V. zuzuhören. Er ist für den wichtigen Bereich Medien in Bayern zuständig. Er wohnt im Raum Freising und beklagt selbst, dass es hier keinen echten lokalen Radiosender mehr gibt. Der VuLB e.V. tritt seit vielen Jahren dafür ein, dass eine echte Programmvielfalt beispielsweise bei den privaten Radioprogrammen erhalten bleibt. Grossverleger haben diese Programmvielfalt bereits erheblich beschädigt. Wichtig ist, dass es auch weiterhin unabhängige Programmveranstalter ausserhalb der Verleger-Betriebsgesellschaften gibt. Marktwirtschaft (beim Werbezeitenverkauf) und Programmvielfalt wurden beispielsweise bereits in Nürnberg und in Regensburg unheilbar zerstört. Dort gibt es im Privatfunk sog. "Funkhäuser", das bedeutet, dass sowohl im Werbezeitenverkauf als auch im Programm keinerlei Wettbewerb mehr stattfindet. Ein einziger Grossverleger bestimmt die Preise und das Programm. Diese Wirtschaftsverbrecher konnten bislang in München daran gehindert werden, auch hier ein sog. "Funkhaus" zu etablieren. In München gibt es nach wie vor freien Wettbewerb und dafür tritt auch der VuLB e.V. ein. Im Bild von links nach rechts : Sabine von EXTRA RADIO in Hof an der Saale, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, die STIMME AUS SENDING (Peter Bertelshofer) von Radio 2DAY und Syl von RADIO Z in Nürnberg.



Am Samstag, den 06. April 2019 war es wieder soweit, mittlerweile schon der 4. Funktag in Kassel, in der Mitte Deutschlands.



Der Andrang war auch beim 4. Mal sehr groß



Veranstalter war wieder der DARC e.V.



Auch auf dem 4. Funktag in Kassel gab es einen Flohmarkt - man möchte es nicht glauben, aber es ist so, dass auch für private Radiostationen hier immer wieder interessante Messgeräte oder andere Audiotechnik abgegriffen werden kann. Die sog. "Digitalisierung" bringt eben nicht nur Vorteile, oft überzeugt immer noch die sehr stabile und zuverlässige analoge Technik. Deshalb ist es auch gut so, dass das analoge UKW noch lange nicht abgeschaltet wird.



Polizei und Rettungsdienst stellen ihre modernste Funktechnik vor.



Ein immer wichtiger werdendes Thema sind die Funkstörungen. Dabei handelt es sich beispielsweise um Hochfrequenz-Smog, der von billigen chinesischen LED-Lampen oder Schaltnetzteilen erzeugt wird. Sie erzeugen besonders in Radiofrequenzbereichen ein störendes Prasseln. Wird man von solchen Störungen geplagt, kann man sich an die Bundesnetzagentur wenden.



Der Messwagen der Bundesnetzagentur von innen



Der Messwagen verfügt freilich über eine ordentliche Antenne



Auf dem 4. Funktag in Kassel wurden aber auch Klassiker der Radiotechnik gezeigt, hier beispielsweise der VOLKSEMPFÄNGER für Mittel- und Langwelle. Im Dritten Reich wurde der Volksempfänger besonders gefördert, damit möglichst viele Deutsche dem Führer zuhören konnten.



Der Funktag in Kassel dauert nur einen Tag und um 16:00 Uhr ist alles vorüber.



Das Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München hat den Oktoberfest-Plakatwettbewerb, der seit 1952 veranstaltet wird, zum dritten Mal online in Kooperation mit dem PORTAL MÜNCHEN auf dem offiziellen Stadtportal MUENCHEN.DE ausgelobt. Es wurden 194 Entwürfe hochgeladen, von denen es 52 in ein Publikumsvoting schafften. Im Publikumsvoting ermittelten 11.112 Wiesn-Fans mit der Vergabe von 31.607 Stimmen (es waren Mehrfachnennungen möglich) die 30 beliebtesten Plakatentwürfe, aus denen eine Jury aus Sach- und Fachpreisrichtern den Siegerentwurf für das Oktoberfest-Plakat 2019 auswählte. Am 01. Februar 2019 war es dann soweit, das Ergebnis wurde im Münchner Stadtmuseum präsentiert. Im Bild : die Ruhe vor dem Sturm. Die drei ersten Plätze noch verhüllt. Im Hintergrund an der Wand : Fassadenteil des Schaustellergeschäftes "DIE VERHEXTE KAFFEEMÜHLE", München 1955, der Maler ist unbekannt.



Der Oktoberfest-Plakatentwurf, der es auf den dritten Platz geschafft hat, wird enthült.



Der Entwurf stammt von Kirsten Lauterbach aus München. Das Preisgeld betrug EUR 500,oo



Die Enthüllung von Platz 2.



Der Entwurf auf Platz 2 stammt von Jörg Lachenmeyer aus Arth in der Schweiz. Das Preisgeld betrug EUR 1.250,oo. Nicht wenige, der bei der Präsentation anwesenden Journalisten, fanden den 2. Platz am Besten. Weil aber diese gestreifte Welle, die das Plakat durchzieht, nicht eindeutig zu interpretieren sei, konnte sich die Jury hier nicht für Platz 1 entscheiden.



..... vielleicht war hier die MÜNCHNER RUTSCH'N oder eine ACHTERBAHN gemeint ..... Jedenfalls ein sehr schöner Entwurf.



Nun stand die Enthüllung des Sieger-Entwurfs bevor .....



Der Siegerentwurf stammt von Mirjam Mößmer aus München. Das Preisgeld betrug EUR 2.500,oo



Mirjam Mößmer, eine gebürtige Müchnerin, hat den Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2019 gewonnen. Es wurde hervorgehoben, dass es einen solchen Entwurf in dieser Machart überhaupt noch nicht gegeben habe. Das sei mal was ganz anderes. Bereits nach dem Abitur nahm Mirjam Mößmer Unterricht an der Schwanthaler Kunstschule sowie an der Malschule am Glockenbach. Nach dem Studium für Kommunikations-Design an der Fachhochschule München, die sie mit einem Diplom abschloss, machte sich Mirjam Mößmer als freie Kommunikations-Designerin selbstständig. Seit dem Jahr 2012 leitet sie ein Design-Büro in München. Im Bild : Platz 1 mit Otto Seidl, Mitglied des Münchner Stadtrats und der Jury für die Auswahl des Wies'n-Plakats.



Ein Wiesn-Plakat aus vergangenen Tagen. Das ist aber immer noch der einsame Favorit, zumindest für die Stimme aus Sendling ... bis heute.



..... und frei nach FRIEDRICH NIETZSCHE : Jeder Besuch einer Pressekonferenz ist letztlich nur ein Umweg ins Wirtshaus (hier HB)



Die Stimme aus Sendling bei der Arbeit : das Plakat wirkt nach bei einer frischen Maß, sozusagen ein vorab Wiesn-Erlebnis am 1. Februar .....



Die Wiesn kann kommen, die erste Maß ist schon da.



Der Neujahrsempfang der SPD fand heuer am 23. Januar 2019 statt. Wie immer im Augustiner-Keller an der Arnulfstrasse.



Im Saal war doch einiges los, es wurde voller und voller .....



..... und auch bei den Sozialdemokraten gibt es die bayerischen Grundnahrungsmittel.



Gastronom Joachim Pohl aus München. Man trägt wieder Hut.



Die Stimme aus Sendling bei der Arbeit.



..... und wie immer im Augustiner : Bier vom Fass.



Florian Post mit der Stimme aus Sendling. Florian Post war von 2005 bis 2009 Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Leuchtenberg und sitzt seit 2013 für die SPD im Deutschen Bundestag.



Alexander Reissl, SPD-Rathaus-Fraktionschef mit der Stimme aus Sendling (nach dem Schäfflertanz, Nase!)



Nur alle sieben Jahre tanzen die Schäffler. Die Musik kam von der Bühne.












Der mit der Kappe macht die schwarzen Nasen.



Oberbürgermeister Dieter Reiter und Florian Post in der ersten Reihe beim Schäfflertanz.



Der Oberbürgermeister in gelöster abendlicher Stimmung.



Der Neujahrsempfang der CSU München Süd und München Mitte fand heuer am 21. Januar 2019 statt. Wie immer unterm Rathaus in der "Alten Küferei".



Eingeladen hatte Staatsminister Georg Eisenreich, MdL (links). Der Bundesminister Andreas Scheuer, MdB, (rechts) hielt die Festansprache.



Wein - Wasser - Bier : die richtige Mischung macht's ...



So ist es richtig - kein "Multikulti" - MIA SAN MIA (hier Großhadern).



Bundesminister Andreas Scheuer, MdB, mit der Stimme aus Sendling.



Kristina Frank, CSU-Oberbürgermeisterkandidatin, Kommunalreferentin, Juristin und vormalige Richterin mit der Stimme aus Sendling.



Am Freitag, 11. Januar 2019, war es soweit : Der Bayerische Ministerpräsident und Frau Karin Baumüller-Söder luden ein zum Neujahrsempfang in die Residenz München. Für Markus Söder war es als Gastgeber eine Premiere. Zum Defilee war langes Anstehen angesagt.



Die anstehenden Gäste wurden aber auch musikalisch unterhalten.



Die lange Warteschlange zum Defilee zog vorbei an den edlen Zimmern der Residenz München.



Schlafgemach mit Musik.



Das war einst das Audienzzimmer des Kurfürsten. Die Wandvertäfelung und Stuckaturen gehen auf den zweiten Umbau von Francois Cuvillies von 1760 bis 1763 zurück. In den Jahren 1960 bis 1965 nach altem Vorbild wiederhergestellt.



Im Kaisersaal der Residenz hielt Markus Söder seine Neujahrsansprache.



Das Gastgeberpaar im Kaisersaal.



Gereicht wurden sehr feine Speisen .....



..... und köstliche HB-Biere! Die STIMME AUS SENDLING im Kaisersaal bei der Arbeit.



Die amtierende Weißwurstkönigin war da, und das gibt es nur in Bayern!



Auch der Vor-Vorgänger EDMUND STOIBER gab sich die Ehre.



Auch GÜNTHER BECKSTEIN war da. Die zwei Maß Bier waren nicht zu sehen .....



JOACHIM HERRMANN, übrigens fast genauso alt wie die Stimme aus Sendling.



... und so sah es zu später Stunde aus, mit JAZZ und CAFE.

Die 2DAY Bilderserie 2018

Die 2DAY Bilderserie 2017

Die 2DAY Bilderserie 2016